Veranstaltungen

  • Jahresempfang der Katholiken in Oberberg wird auf Sommer 2022 verschoben

    Der Kreiskatholikenrat Oberberg hat sich aufgrund der aktuell hohen Inzidenzen in der Corona-Pandemie dazu entschlossen, seinen für den 27. November 2021 organisierten Jahresempfang in der Halle 32 in Gummersbach in den Sommer 2022 zu verschieben. „Alles ist organisiert, und die Einladungen sind verschickt worden“, so Torsten Wolter, Vorsitzender des Kreiskatholikenrates Oberberg. „Aber wir wollen vernünftig sein und dazu beitragen, zusätzliche Kontakte zu vermeiden. Es geht nicht an, dass einer unserer Gäste sich ansteckt und an Weihnachten im Krankenhaus liegt.“ 

    Ursprünglich sollte sich an dem Tag der Aufgabe der Schöpfungsverantwortung gestellt werden: „Denn als Christen stehen wir hier vor einer zentralen Aufgabe für die Zukunft unseres Planeten“, ergänzt Kreisdechant Christoph Bersch. „In unserem Oberbergischen Kreis erleben wir ein großes Waldsterben. Zudem waren auch wir im Sommer dieses Jahres von Hochwasser und Starkregen betroffen. Zusammen mit allen Gästen wollten wir an Thementischen und in einer abschließenden Podiumsrunde diskutieren, wo beispielsweise Menschen unterwegs sind, um sich für die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen und was unser eigener Handlungsbeitrag sein könne.“ 

    „Jetzt blicken wir optimistisch auf den Sommer 2022 und hoffen, dass wir unseren fertig geplanten Jahresempfang dann mit vielen Gästen veranstalten können und hoffen auf Verständnis!“, so Wolter.

    Weitere Informationen zum Kreiskatholikenrat Oberberg finden Sie auf www.katholisch-in-oberberg.de/kreiskatholikenrat und in Facebook unter: www.facebook.com/KKROBK